Zum Hauptinhalt springen

ZWK Online-Seminare 2024: „Vernetzung als Stärke: Einblick in die Demografiestrategien der Zukunftswerkstatt Kommunen“

Die Online-Seminarreihe des Modellvorhabens “Zukunftswerkstatt Kommunen - Attraktiv im Wandel“ (ZWK) stellt praxisnahes Erfahrungswissen im Kontext von Demografie und Partizipation vor. Im Rahmen der ZWK sind zahlreiche Entwicklungsprozesse entstanden. Ein zentraler Faktor für deren nachhaltige Wirkung ist es, die richtigen Menschen zusammenzubringen und flexible Akteursnetzwerke und Strukturen vor Ort dauerhaft zu etablieren. Wie Kommunen eine lokale Dynamik entfachen und verstetigen können, zeigen die Impulse der Seminarreihe aus unterschiedlichen Perspektiven. Die Teilnehmenden sind eingeladen, ihre Fragen mitzubringen und mit den Referentinnen und Referenten zu diskutieren.

 

17. April 10:30 – 12:00 Uhr
(Wieder-)Belebung von bürgerschaftlichem Engagement: Welche kommunalen Strukturen stützen? 

Bürgerschaftliches Engagement hat große Gestaltungskraft und kann ein Schlüssel sein, um den demografischen Wandel zu gestalten. Im Seminar geht es um die Frage, wie Kommunen die Strukturen für bürgerschaftliches Engagement vor Ort langfristig stärken, um neue und alte Engagementformen zusammenzuführen und ein offenes Engagementnetzwerk schaffen zu können, das bisherige und neue Engagierte (re)-aktiviert.

Teilnahme: kostenfreie Registrierung


5. Juni 10:30 – 12:00 Uhr
Demografie als Motor: Wie kommunale Strategien lokale Dynamik entfachen

Demografiestrategien sind erfolgreicher, wenn sie partizipativ entwickelt und umgesetzt werden. Dafür braucht es flexible ressortübergreifende Netzwerke in der Verwaltung und einen guten Kontakt zu Engagierten und der Zivilgesellschaft, um die Menschen vor Ort mitzunehmen und so identitätsstiftend wirken zu können. Dieses Seminar zeigt Strategien und Wege zur Aktivierung lokaler Dynamiken, um zur demografiefesten Kommune zu werden. 

Teilnahme: kostenfreie Registrierung


25. September 10:30 – 12:00 Uhr
Zusammenhalt braucht Raum: Tipps für gemeinwohlorientierte Nachnutzungskonzepte 

Zu einer konkreten Strategie für lebenswerte und lebendige Ortszentren gehört die Aktivierung von Potentialflächen sowie veränderte oder neue (Co-) Nutzungen vorhandener Räume. Aber ob es sich um Nachnutzungskonzepte leerstehender Schulen oder Dorfkrüge handelt, bevor die Bürgerinnen und Bürger solche Orte tatsächlich nutzen können, müssen Kommunen oftmals Hürden überwinden. Das Seminar zeigt kommunale Handlungsspielräume auf und gibt Tipps für eine erfolgreiche Umsetzung.  

Teilnahme: kostenfreie Registrierung


13. November 10:30 – 12:00 Uhr
Praxiseinblicke in die Fördermittelakquise: Gut vernetzt zur richtigen Strategie 

Oftmals können erfolgreiche Maßnahmen wegen mangelnder finanzieller Ausstattung nicht fortgeführt werden. Die Akquise zusätzlicher Fördergelder ist ein wichtiger Aspekt von Verstetigung und eine Tätigkeit, die viele Ressourcen bindet. Das Seminar zeigt Beispiele dafür, wie gerade kleinere Kommunen mit ähnlichen Bedarfen kooperieren können und damit Ressourcen gebündelt und Erfolgschancen erhöht werden können: die Antragstellung im kommunalen Verbund sowie der Aufbau von vernetzter Fachexpertise. 

Teilnahme: kostenfreie Registrierung